Sanierungstools

Bei der Bewältigung von Unternehmenskrisen arbeiten wir nach einer speziellen Methode. Diese basiert auf dem strategischem Management Tool der "Business Model Canvas". Die Methode wurde von dem schweizer Unternehmer Alexander Osterwalder mit 470 weiteren Personen entwickelt und wird auf der ganzen Welt angewendet, um komplexe Geschäftsmodelle zu beschreiben und Strategien zu entwerfen.

Wir benutzen das Modell für die Bewältigung von Unternehmenskrisen. Die "restruction canvas" ("canvas"=Leinwand) beschreibt das Erfolgsprinzip, um Unternehmen aus der Krise zu führen. Das Modell basiert auf sieben Dimensionen die zeigen, mit welchen Maßnahmen das Unternehmen wieder Geld verdienen kann.

  • Ausgangssituation
  • tools
  • Aufbau
  • Dimensionen

Umbruchphasen gehören zu jeder langjährigen Unternehmensentwicklung. Das Besondere an Unternehmenskrisen ist aber die Existenzgefährdung und der Handlungsdruck unter denen die Situation steht.

Die Krisenbewältigung ist für die Betroffenen meistens Neuland. Die Schwierigkeit liegt in der Regel nicht in der mangelnden Qualifikation der Verantwortlichen, sondern in der unvoreingenommenen Analyse der Ausgangssituation und der Schwierigkeit zur Umsetzung von grundlegenden und umfassenden Veränderungen im Unternehmen.

Entscheidend für die Bewältigung von Krisen ist aber gerade eine kritische Betrachtung der eigenen strategischen Ausrichtung sowie der eingefahrenen Prozesse und Strukturen. Restrukturieren bedeutet Geschäftsfelder, Prozesse, Strukturen, Personal und andere Ressourcen an sich verändernde Gegebenheiten anzupassen.

Um eine nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit wiederzugewinnen sind grundlegende Veränderungen im Unternehmen notwendig. Denn wenn alles so bleibt wie es ist, können keine anderen Ergebnisse erzielt werden.

Gerade in der Krise müssen viele Aspekte parallel bearbeitet werden. Werden nur Teilaspekte berücksichtigt, ist kein nachhaltiger Erfolg zu erwarten. Andererseits sollten aufgrund von Zeitdruck und begrenzten Finanzmitteln auch nur die wesentlichen Stellschrauben zur Krisenbewältigung bewegt werden.

Die Herausforderung in der Restrukturierung liegt darin, die Komplexität der Situation angemessen zu berücksichtigen ohne sich zu verzetteln.

Die "restructuring canvas" hilft bei der Bewältigung von Unternehmenskrisen, nicht nur Teilaspekte zu betrachten, sondern alle wesentlichen Erfolgsfaktoren zu berücksichtigen.

Jede Unternehmenskrise ist anders und so sind auch die Lösungen einmalig. Andererseits gibt es aber strukturierte Lösungsmethoden. Die "restructuring canvas" bildet sieben Dimensionen ab. Die Dimensionen sind den verschiedenen Krisenarten der Strategiekrise, der Erfolgskrise und der Liquiditätskrise zugeordnet.

Die sieben Dimensionen beschreiben, wie Ihr Unternehmen die Krise bewältigen und wieder Geld verdienen kann. Sie umfassen alle kritischen Faktoren und decken die passenden Stellschrauben zur Krisenbewältigung ab. Durch den strukturierten Aufbau wird sichergestellt, dass die Bewältigung aller Krisenursachen in dem Restrukturierungskonzept einbezogen werden.

Die Verschiedenartigkeit von Unternehmen, Branchen, Krisenursachen und Zielvorstellungen der Beteiligten führt dazu, dass es keine Standardlösungen zur Restrukturierung gibt. Deshalb gibt es für jede Dimension eine Vielzahl an mögliche Maßnahmen zur Bewältigung der Krise. Je nach Situation werden die passenden Maßnahmen ausgewählt.

Die Teilstrategien werden schließlich zu einer Gesamtstrategie zusammengeführt.

Die "restructuring canvas" basiert auf sieben Dimensionen. Die Dimensionen „Angebot", „Struktur" und „Prozesse" dienen der Bewältigung der Strategiekrise. Sie beschreiben, mit welchen Produkten und Dienstleistungen das Unternehmen zukünftig Erträge erwirtschaftet, auf welchen Märkten das Unternehmen vertreten ist und wie die Struktur und die Prozesse optimiert werden können.

Die Dimensionen „Kosten", „Absatz" und „Preis" dienen der Bewältigung der Erfolgskrise. Sie beschreiben Maßnahmen zur Kostensenkung, zur Verbesserungen der Absatzchancen und zur Optimierung der Preispolitik.

Die Bewältigung der Liquiditätskrise erfolgt über die Dimension „Finanzen". Sie legt die angestrebte Finanzstruktur fest und beschreibt Maßnahmen, um eine ausreichende Liquidität sicherzustellen.

Aus den sieben Dimensionen werden die Teilstrategien entwickelt, die anschließend zu einer Gesamtstrategie zusammen geführt werden.

Hier erfahren Sie mehr über uns >>>